1930 infizierten sich einige Radolfzeller/-innen so sehr mit dem Virus der Akkordeonmusik, dass flugs das Akkordeon-Orchester Radolfzell e.V. gegründet wurde. Das gutmütige Virus präsentiert sich nun zur Freude aller Zuhörer beim Jubiläumskonzert im Milchwerk.
Der Bogen reicht von festlicher Musik aus Händels „Wassermusik“ bis zu Tango von Piazzolla. Ein Highlight ist sicher eines der ersten Originalwerke für Akkordeon Solo, die „Schneider-Variationen“ von Hans Lang mit Mira Dittrich als Solistin.


Außerdem zu hören: Das Quintett, Jugend-Bigband, das Hauptorchester und die Quetschkommodians.

Aufgrund der Abstandsregeln findet das Konzert zwei Mal statt:
Samstag, 17.10. um 20.00 und Sonntag 18.10. um 17.00.

Vorverkauf empfohlen! Bei Espresso Pino, Teggingerstr. 9, und unter Termine